Freund/innen dieses Blogs

desiree08,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
bibi, desiree08, einsam32, Emily Blue, haasi1, sandimaus,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3041 Tage online
  • 165720 Hits
  • 83 Stories
  • 257 Kommentare

Letzte stories

Liebe Claudia69!

Da schließe ich mich gleich an und... indian,2016.12.24, 12:54

Liebe Claudia!

Ich wünsche auch dir ein frohes Wei... maine coon,2016.12.23, 20:22

@claudia

vielen herzlichen dank! auch dir und de... marieblue,2016.12.23, 19:38

wünsche allen..........

claudia69,2016.12.23, 09:232 Kommentare

So wunderschoen

Das ist eines meiner Lieblingsmärch... sandra38,2016.12.22, 19:06

@claudia

jedes jahr lese ich dieses märchen... marieblue,2016.12.22, 12:42

Beileid

Mein Beileid und ich zünde,nicht di... tesa,2016.12.21, 20:44

Ein Maerchen

Ein trauriges.schőnes Marchen. Ganz... tesa,2016.12.21, 18:05

Kalender

März 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventskal... (Aktualisiert: 17.11., 16:16 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 17.11., 11:36 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.11., 08:36 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 7.11., 16:34 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.11., 16:12 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 5.11., 18:50 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 1.11., 22:07 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Mittwoch, 30.03.2011, 15:49

wie wahr dieser spruch ist.


 
Liebe Claudia69!
Oh ja, wirklich sehr wahr dieser Spruch, nur oft in der Umsetzung bissl schwer, ich hab momentan so eine Phase wo ich einiges machen möchte und hingehen möchte, ist aber nicht möglich,
aber naja, wird vielleicht noch, hoffe ich halt,
glg indian
 
@indian
auch bei dir wird die zeit kommen, wo du dir den einen oder anderen traum erfüllen kannst. auch ich hatte jahrelang träume und auch konnte ich sie nie umsetzten. doch irgendwann wollte ich nicht mehr so weiterleben und ich änderete mein leben komplett. weißt du ein traum war immer von mir, selber mit einen motorrad zu fahren, in die tanzschule zu gehen ( verbrachte meine jugend von fr- so immer in der tanzschule :o) )und wollte immer ich sein, so wie ich bin. doch leider konnte ich das alles nicht. mein ex hatte zwar ein motorrad, doch war er immer dagegen, das ich selber eines fahre, tanzschule war auch nicht seines und somit lies ich auch dieses hobby für das ich lebte auch fallen und irgendwann wurde ich auch immer ruhiger. dann kamen unsere jungs auf die welt, die ich über alles liebe und unser leben wurde noch eintöniger. wir verbrachten die wochenenden entweder zu hause oder jeden samstag bei seinen eltern. urlaub jedes jahr (über 20jahre) immer auf die selbe stelle, da ich ihn nicht woanders hinbrachte. im jahr 2000 begann ich über mein leben nachzudenken und merkte das ich nicht zufrieden war und das ich irgendwann etwas ändern muss, denn glücklich war ich in dieser beziehung nicht mehr. keine freunde, keine hobbys, immer nur an den wochenenden zu hause zu sitzten, jedes jahr im sommer nach italien, das kann es ja nicht gewesen sein. doch da meine kinder noch klein waren, steckte ich weiterhin zurück. 2009 kam dann der große umbruch da ich nicht mehr konnte. die kinder waren zu dieser zeit schon in einen alter wo sie selber viel unterwegs waren, ist auch ok so und wir saßen weitehin zu hause und unternahmen nichts. ich verlor immer mehr die lebensfreude und somit beschloss ich, diese beziehung zu beenden, leider musste ich aber das liebste was ich habe aus finanziellen gründen bei meinen ex lassen. doch meine träume habe ich erfüllt. ich habe einen partner gefunden, der ganz hinter mir steht und mir wieder selbstvertrauen gegeben hat. voriges jahr machte ich die fahrberechtigung für die 125er und habe mir eine jamaha gekauft mit der wir wenn es schön ist durch die gegend fahren. voriges jahr habe wir mit freunden mit der tanzschule begonnen, wo es immer viel zu lachen gibt. unser erster urlaub war eine kleine rundreise durch österreich (zwei wochen), war wunderschön und vor allem er hat mir wieder die lebensfreude zurückgegeben und ich kann so sein wie ich bin. jetzt lache ich wieder, bin bei jeden blödsin dabei und wir haben auch viel spaß. langeweile gibt es bei uns nicht, nein ganz im gegenteil, oft wird uns die freizeit zu kurz für das was wir noch alles machen möchten.
also, kopf hoch auch deine träume und wünsche werde in erfüllung gehen.
lg
claudia
 
Liebe Claudia69!
Vielen lieben Dank für Dein Kommentar, das tut gut und ist aufmunternd, dankeschön.
Das liest sich wie ein bissl bei mir, so ist im Moment auch ein wenig und ich bin dabei, einige Dinge zu ordnen, bzw. anders zu machen, damit ich auch wieder mehr Lebensfreude habe, klar Tina (18 bald 19 Monate) ist noch klein, aber einige Dinge gehen schon oder würden gehen, wenn ich ab und zu jemanden für sie hätte, muss ja net immer sein, ab und an, einige Stunden nur.
Und auch das Privatleben leidet bissl darunter, der Alltag hat und schon ganz ordentlich muss ich sagen.
Ich bin grad dabei ein Kindermädchen zu suchen und weißt was, das ist echt net leicht, so unter der Woche für einige Stunden, aber ich geb net auf und suche weiter.
Träume, ja die hab ich sehr wohl und einen haben wir gemeinsam, naja, ich träume noch davon und Du machst es schon.
Ein Motorrad, bzw. selber damit fahren, ich habe beim Führerschein damals auch den A-Schein gemacht, also das wär kein Problem, ich brauch keine große schwere Maschine, eine Kleine so wie Du oder eine 250er max. das wär schon ein Hit.
Leider bin ich nie dazu gekommen nach der Fahrschule mit einer zu fahren, aber ich hab den Führerschein und das ist gut zu wissen, dass ich kann wenn ich möchte, klar müßte sicher eine kurze Wiederholung machen einige Stunden, aber das wär net schlimm.
Mein Mann sagte letztens, weil er das ja auch spürt, dass es mir net grad so taugt, am meisten macht ihm zu schaffen, dass ich nicht lache und ich müßte wieder was finden was micht freut.
Also hab ich mal begonnen, wieder öfter Kaffee trinken zu gehen, so wie letzte Woche und das ist schon ein Beginn, herrlich, Kaffee dazu bissl tratschen, angenehm.
So, jetzt denke ich, ist mein Kommentar bissl länger geworden, aber wird nicht tragisch sein.
Ich wünsch Dir einen angenehmen Tag und freu mich mal wieder von Dir zu lesen,
ganz viele liebe Grüße
INDIAN
 
@indian
nein, ist überhaupt nicht tragisch, weil deine antwort länger geworden ist. aber eines kann ich dir sagen, du hast einen super tollen mann, wenn er merkt, das es dir nicht gut geht. mein ex hat es nie gemerkt. er hat auch nicht gemerkt wie ich immer ruhiger geworden bin und das lachen und die lebensfeude verloren hat. das einzige was mich aufrechterhielt und warum ich immer gekämpft habe, waren meine zwei jungs die ich, obwohl sie leider beim vater leben noch immer über alles liebe. du hast zumindest die unterstützung von deinen mann, das er dir mal zeit für dich gibt, damit du freunden kaffee trinken kannst und das ist schon viel wert. glaube mir, hätte ich auch gerne gehabt. bei mir war es leider umgekehrt. ich war bei den kindern zu hause bis beide in den kindergarten waren. und am wochenende packte sich mein ex zusammen, nahm seine motorrad und traf sich mit freunden und ich war wieder mit den kindern alleine. ja, ich habe all die jahre die kinder alleine groß gezogen, auch als ich dann arbeiten gegangen bin. ich war bei den elternabenden im kindergarten, beim elternsprechtag in der schule, kümmerte mich um die hausaufgaben, lernte mit ihnen, kümmerte mich um den haushalt, kochte jeden tag, da mein ex in seiner mittagspause immer nach hause kam, ging einkaufen und auch noch arbeiten. ja, da blieb nicht viel zeit für mich und auf hilfe von meinen ex brauchte ich nicht zu hoffen, denn für ihn war das alles ganz normal. mein tag begann um 3.15 in der früh und endete um ca 21 uhr. und das tagein, tagaus. 2004 änderte sich mein leben aus gesundheitlichen gründen, ich musste meinen beruf als verkäuferin aufgeben und machte eine umschulung und arbeite seit 2008 im büro. unsere kinder wurden größer und älter und sie wurden selbständiger und da begann ich mich zu fragen, was dann wenn die ausser haus sind. das kann ja nicht alles gewesen sein. so entschloß ich mich zu einen schwerwiegenden schritt und trennte mich von meinen mann. ich zog ihm damals den boden unter den füßen weg, denn meine ganzen signale die er in all den jahren bekommen hat, hat er nie mitbekommen. vor fast genau einen jahr hatten wir dann die scheidung und wie es seither in meinen leben mit meinen ex weitergeht kannst du wenn du lust hast in meinen blog lesen " geschieden, mein ex nicht gesprächsbereit" das ist leider das negative was daraus geworden ist und die leidtragenden sind unsere jungs. jetzt zähle ich nur mehr die tage bis beide 18 jahre sind, ok der eine hat nicht mehr lange, doch mein jügerer wird erst in1,5 jahren 18 und dann, kann ich wieder leben.

lg
claudi
 
@Indian
Hallo Indian! Du hast echt einen lieben Mann, der spürt, dass es dir nicht so gut geht, der möchte, dass du wieder mehr lachst ...
Das ist soo viel wert, denke ich ....

SOH
 
@claudia69
Hallo claudia!

Ich gratuliere dir zu deinem mutigen Schritt - manche würden wahrscheinlich ewig ausharren, in einer Beziehung u mit einem Mann, der sie nicht glücklich macht.
Das macht im Endeffekt aber auch die Kinder nicht glücklich, wenn sie sehen, dass die ELtern in der Beziehung leiden.
Viele bleiben ja wegen der Kinder zusammen.
Hast du diesen Entschluss selbst gefasst oder kam der Anstoß von außen?

SOH

P.S:Wahnsinn außerdem, was du in all den JAhren für die Familie geleistet hast ...
 
@sense of humor
nein, es war meine entscheidung, aber ich habe es mir nicht leicht gemacht. wenn es nach den gegangen wäre, hätte ich diesen schritt schon viel früher gemacht, denn auch ich versuchte meine ehe aufrechtzuerhalten, wegen der kinder. doch nach 5 jahren ging es nicht mehr. ich merkte wie ich mich in dieser ganzen beziehung nicht mehr wohl fühlte. ich konnte die körperlichen annäherungen von meinen ex nicht mehr ertragen, es ging so weit das es mich richtig aneckelte wenn er mir auch nur mal über den arm streifte oder mir einen kuss zum abschied gab. auch ich überlegte lange, ob ich das den kindern wirklich antun sollte, denn ich war auch immer der meinung kinder brauchen beide elternteile. doch im august 2009, mein war fuhr mit den kindern wie jedes jahr das letzte ferienwochenende von do-so nach italien. ich blieb immer daheim, denn ich wollte da nie mit. eine woche italien und das seit über 20 jahren immer auf den gleichen ort reichte mir. als sie dann vom kurzurlaub zurück kamen, freute ich mich zwar das die kinder wieder da waren, doch wenn mein mann nicht zurück gekommen wäre, wäre es auch gut gewesen. als er mir damals noch sagte, er freut sich wieder mich zu sehen und ich sei ihm abgegangen, hatte ich mühe ihm nicht zu sagen, das er mir überhaupt nicht gefehlt hat. ich hab ganz schön geschluckt. ja, und da war für mich klar jetzt ist es soweit. es hat alles keinen sinn mehr. zwei wochen später, an einen freitag schenkte ich ihm dann rein wein ein. für ihn war es ein schock, denn es lief ja alles die ganzen jahre perfekt. um ihn nicht ganz den boden unter den füßen wegzuziehen, versprach ich ihn damals nicht gleich die scheidung einzureichen sondern leider gezwungene maßen nur mal auszuziehen und das leider alleine, da ich mir keine neue wohnung mit den kindern leisten konnte und er mir die wohnung nicht überlassen wollte. ließ somit alles in der wohnung und packte nur meine kleidung ein und zog im jänner 2010 in eine dienstwohnung, die ich komplett möbelieren musste und somit ging auch mein ganzes erspartes darauf. im jänner zog ich mich dann mal von ihm zurück, damit er mit dieser neuen situation zurecht kam, denn ich dachte wenn er mich mehrmals in der woche sieht mache ich es nur schwerer für ihn. das erste zusammentreffen hatten wir damals zum 15 geburtstag unseren jüngern sohnes ende jänner. es lag zwar etwas spannung in der luft aber wir unterhielten uns ganz normal. als ich dann an diesen abend nach hause fuhr kam er auf mich zu und meinte er müsse mit mir reden. er hätte jetzt 4 wochen lange zeit gehabt zu überlegen und bat mich in die scheidung einzuwilligen, die er auf einmal wollte. ok, mir war es ja egal. wir traffen uns einige male und machten uns alles aus. auch war bei der scheidung alles klar, doch dann fing alles zu kippen an. wie es jetzt ist, kannst du in meinen beitrag " nach scheidung mein mann nicht gesprächsbereit "lesen . jetzt ist es soweit, das ich ihn schon richtig hasse. er ist nicht mehr der, denn ich damals geheiratet habe und bei dem ich mich getrennt habe. ich kenne ihn nicht wieder. ist doch traurig, das man nicht miteinander reden kann, schon der kinder wegen. bin mit den nerven ziemlich am ende, da ich nicht mehr weiß was ich machen soll!!!!
lg
claudi
 
@claudia
ja, ich habe deinen Bericht gelesen und ich verstehe, dass das sicher eine seeeehr schwierige Situation ist, unter der die Kinder wahrscheinlich am meisten leiden.
Habt ihr es schon mit MEdiation versucht? Hast du ihm das schon einmal vorgeschlagen einfach um der Kinder willen?
Ich höre immer wieder, dass MEdiation bei Scheidungen gute "erfolge" erzielt, sodass für jeden eine annehmbare Lösung gefunden wird.

Oder wenn er das nicht will, such dir für dich einen professionellen Berater ... in Zeiten, in denen jede 2. Ehe geschieden wird, gibt es daran sicher keinen Mangel.

lg SOH
 
@sense of humor
leider habe ich überhaupt keinen zugang zu ihm. blockt mich total ab. du, ein berater ist gut und schön, doch kostet der sicher auch geld und daran scheitert es. denn mit bleiben zum leben gerade mal 165€ im monat über, da kann ich mir so etwas leider nicht leisten. von diesen geld, muss ich wenn meine jungs bei mir sind, auch noch essen kaufen oder wenn wir wo hingehen alles bezahlen. mache ich natürlich gerne, aber da bleibt mir nichts mehr über. hätte ich nicht meinen lebensgefährten, der mich unterstützt, alleine könnte ich nicht überleben.
lg
claudi